Scheidung einfach gemacht

Einfach, schnell und kostensparend

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Wir halten das Scheidungsverfahren so preiswert und schlank, wie nur möglich. Sie schicken uns einfach Ihren Scheidungsauftrag online, und bereits einen Tag später kann Ihre Scheidung bei Gericht sein. So einfach geht das.

Auch außergerichtlich werden wir für Sie tätig. Hier können bereits entscheidende Weichen professionell gestellt werden, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben.

Deutschlandweit

Unser Angebot können Sie im ganzen Bundesgebiet unabhängig von Ihrem Wohnort nutzen. Viele Angelegenheiten können auch online, per Telefon, Post oder E-Mail abgewickelt werden. Dies ersetzt natürlich nicht die persönliche Beratung, für die wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Zeitsparend

Sie können alle notwendigen Unterlagen per Post oder eingescannt übermitteln; es werden dann kostengünstig alle Formalitäten für Sie erledigt. Sie können das Scheidungsformular gleich online ausfüllen.

Geringes Einkommen / Vermögensverhältnisse

Sofern Sie ganz bestimmte Einkommenshöhen und Vermögenshöhen nicht überschreiten, können Sie ggf. in den Genuss der sog. Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) kommen. Diese bewirkt, dass Sie auf die Kosten keine oder lediglich Teilzahlungen zu leisten haben. Die Entscheidung hierüber wird vom Familienrichter getroffen. Hierzu beraten wir Sie ebenfalls gerne.

 

Jetzt Scheidungskosten berechnen

Onlinescheidung

Eine Onlinescheidung oder Internetscheidung bezeichnet die eher umgangssprachliche Benennung für eine Scheidung im Sinne des deutschen Familienrechtes, bei der die Korrespondenz zwischen dem Mandanten (dem Antragsteller) und dem Rechtsanwalt (dem Auftragnehmer) online erledigt wird. Das im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), der Zivilprozessordnung (ZPO) und insbesondere in dem Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) geregelte Scheidungsverfahren wird im Rahmen einer Onlinescheidung bei www.online-geschieden.de angewendet. Das Ziel, also die kostengünstige und schnelle Scheidung, wird so problemlos umgesetzt. Sogenannte Onlinescheidungen gibt es in Deutschland bereits seit Anfang der 1990er Jahre. Diese Art der Scheidung entstand im Zuge der vermehrten Nutzung des Internets auch im Bereich der deutschen Gerichte und der Rechtsanwaltschaft. Eine Onlinescheidung beginnt mit dem Ausfüllen des Scheidungsformulars auf dieser Homepage. Alle für das Scheidungsverfahren notwendigen Unterlagen, wie z.B. die Vollmacht oder die Heiratsurkunde, werden nach dem Absenden des Scheidungsformulars per E-mail, Fax oder per Post ausgetauscht. Nachfragen werden nach Sichtung der Unterlagen dann i.d.R. von Rechtsanwalt Matthias Rehmet per E-Mail oder telefonisch geklärt. Sie sparen dadurch, wie bereits oben erwähnt, viel Zeit und Geld. Am Ende steht der Scheidungstermin beim Familiengericht, so wie bei allen anderen Scheidungsverfahren auch. Üblicherweise wird bei einer Onlinescheidung - die durch Einvernehmlichkeit gekennzeichnet ist - nur ein Anwalt benötigt. Hier nutzt man geschickt eine Lücke in der Zivilprozessordnung, die pro Ehepartner jeweils einen eigenen Anwalt vorsieht. Da bei einer Onlinescheidung jedoch nur ein Rechtsanwalt den Antrag auf Scheidung der Ehe stellen muss, und die andere Seite lediglich zustimmen muss, ohne einen eigenen Antrag vor dem Familiengericht zu stellen, spart man sich das Geld für den zweiten Anwalt. Sie können also die Vorteile der Onlinescheidung nutzen, wenn Sie sich über die Scheidung und die ggf. weiteren familienrechtlichen Bereiche bereits mit Ihrem Ehepartner geeinigt haben.